Breaking News: Heute Abend 17.30 Uhr Online Meeting zum Kartslalom Supercup in Bensheim auf You Tube und Facebook – seit dabei !

September 18th, 2020

Breaking News: Kartslalom Supercup in Bensheim – Heute Abend 17.30 Uhr Online Meeting auf You Tube und Facebook mit Bernd Backhaus, Martin Hetschel und Christian Müller ! Hier können sie alle ihre Fragen im Vorfeld der freien Online Einschreibung undder Wildcardbuchungen für die verschiedenen Verbände stellen !!Wir freuen uns auf euch und eure Fragen.Hier die Links:https://www.youtube.com/watch?v=Z3UjM_ov7n0&feature=youtu.behttps://www.facebook.com/mach1kart/posts/10157323065781426Hier noch ein Portal wo ihr immer auf dem neuesten Stand zur Veranstaltung seit:https://www.kartslalom.info

Kartslalom Supercup 2020 beim AC Bensheim powered by BEBA & Mach1 —- Die Ausschreibung ! – Online Einschreibeportal geöffnet ab Sonntag 20.09.2020 um 19.00 Uhr MESZ.

September 17th, 2020

Liebe Jugend Kart Slalomfreunde, nun ist sie endlich da, die Ausschreibung zum Kartslalom Supercup 2020 beim AC Bensheim powered by BEBA & Mach1. Alle die gern bei diesem sicherlich einmaligen Event teilnehmen möchten können sich ab Sonntag den 20.09.2020 auf unseren extra für diese Veranstaltung eingerichteten Online Einschreibeportal anmelden. Den Link hierzu findet ihr in der folgenden Ausschreibung. Wir hoffen mit diesem nationalen und Verbandsübergreifenden Jugend Kart Slalom Event doch noch ein gebührendes Zeichen, in einem sicherlich in den Geschichtsbüchern ganz besonders in Erinnerung bleibenden Motorsport Jahres, setzen zu können. Wir freuen uns schon jetzt, Euch, in Bensheim an der schönen Bergstraße auf dem Vereinseigenen Gelände des AC Bensheim e.V. im ADAC begrüßen zu können. Wir sind sicher, Euch, mit einigen Highlights, trotz der dann auch von uns einzuhaltenden aktuellen Corona Hygieneregeln, einen gebührenden Jahresabschluss 2020 ermöglichen zu können. Schaut genau in die Ausschreibung… ihr werdet bereits dort einiges enddecken was etwas anders ist als wir alle es bisher kennen.

Hier die Ausschreibung:

https://www.kartslalom.info/event/view/110/kartslalom-supercup-powered-by-beba-mach1-ac-bensheim

Ankündigung : Interview zum BEBA-Mach1 JKS Cup 2020 in Bensheim

September 14th, 2020

BEBA-Mach1 JKS Cup 2020 – Jetzt ist es fix ! Bensheim an der Bergstraße ist am 31.10. und 01.11.2020 Austragungsort dieses nationalen verbandsübergreifenden JKS-Events.

September 5th, 2020
Ein Archiv Bild aus vergangenen Zeiten. Ein nationales JKS-Event vor großartiger Zuschauerkulisse. In Bensheim werden die Veranstalter vor allem die aktuell gültigen Corona Regeln beachten und umsetzen müssen.

Jetzt ist es fix! Bensheim an der Bergstraße ist am 31. Oktober und 01. November 2020 der Austragungsort des ersten BEBA-Mach1 JKS Cups!

Martin Hetschel (Mach1), Christian Müller (AC Bensheim), Artur Mozdzierski (AC Bensheim) und Bernd Backhaus (BEBA Rubbertec) geben das Go für dieses nationale, verbandsübergreifende Jugend-Kart-Slalom-Event. „Die Verkehrsübungsanlage des AC Bensheim ist ein optimaler Austragungsort in der Mitte Deutschlands“, sind sich alle sicher. Hoffentlich ein wenig wettersicher, in der dunklen Jahreszeit, an der schönen, sehens,- und erlebenswerten Bergstraße gelegen.

Jetzt starten die finalen Vorbereitungen; alle JKS treibenden Dachverbände, Regionalverbände sowie z.T. deren Beauftragte wurden in den letzten Tagen über den Planungssachstand vorinformiert. Die offizielle Ausschreibung und Einschreibung soll ca. Mitte September über ein freigeschaltetes Einschreibeportal erfolgen. Alle notwendigen Informationen für die freie Einschreibung werden rechtzeitig online gestellt. Die Dach-, und Regionalverbände erhalten im Vorfeld die Möglichkeit, je eine Wildcard je Klasse, zu buchen. Die restlichen Starterplätze können anschließend frei über das Einschreibeportal gebucht und die Startgebühr bezahlt werden. Nur bei eingegangener Zahlung gilt der Startplatz als fix.

Der ADAC Hessen/Thüringen hat sich bereit erklärt, diese nationale und verbandsübergreifende Veranstaltung zu genehmigen, zu unterstützen und zu begleiten. Ein ganz großes und herzliches Dankeschön der Veranstalter, Ausrichter und der gesamten JKS-Szene in Deutschland geht von dieser Stelle aus an den ADAC Hessen/Thüringen. Mit der Genehmigung des ADAC Hessen/Thüringen bekommt diese Veranstaltung von BEBA, Mach1 und dem AC Bensheim einen offiziellen Charakter. „Versicherungsrechtliche und genehmigungstechnische Fragen sind damit in erfahrenen Händen“, freuen sich die Organisatoren. Martin Hetschel und Bernd Backhaus betonen, dass eine solche Eventorganisation (= ein nationales und verbandsübergreifendes Event) nun einmal gar nicht in der Kernkompetenz der beiden Unternehmen steht.

„Wir machen das, weil wir unseren Kunden, unseren Partnern und unseren Freunden sowie allen JKS-Fahren und Fans ein Stück weit Normalität zurückgeben wollen. Wir sagen mit diesem Event Danke, all unseren Partnern und Kunden für ihr entgegengebrachtes Vertrauen in unsere Unternehmen in der Vergangenheit und freuen uns auf eine weitere gemeinsame Zukunft. Wir möchten allen am Saisonende, in dieser schweren Zeit der Corona Pandemie, ein Ziel geben, für das es sich lohnt, zu trainieren und sich zu engagieren.“

„Wir haben nur noch knapp acht Wochen um alles zu organisieren. Jetzt beginnt eine ereignisreiche Zeit für die Organisatoren“, sind sich alle unisono einig. „Das ist verdammt wenig Zeit“. Besonders mit der Steigerung durch das notwendige Corona-Hygienekonzept, welches noch einen Punkt oben auf die normale Orga setzt und eben vor der Tatsache, dass eine solche Eventorga eben nicht das Kerngeschäft von BEBA und Mach1 ist. „Wir geben unser Bestes und hoffen auf Unterstützung von erfahrener Seite“, sagt Bernd Backhaus. „Alle sind herzlich willkommen sich einzubringen.“

Das Signal des ADAC Hessen/Thüringen und dessen Bereitschaft die Veranstaltung zu unterstützen sowie die sofortige Zusage eines erfahrenen und kompetenten Schiedsrichterteams (setzt sich zusammen aus dem hohen Norden, der Mitte und dem Süden Deutschlands) machen uns Mut und beflügeln uns eine tolle Veranstaltung unter vorgegebenen Corona Regeln zu organisieren. Ein großer Dank geht auch jetzt schon an den AC Bensheim, der sich bereit erklärt hat, gemeinsam mit BEBA und Mach1 eine solche Veranstaltung so kurzfristig zu stemmen. Unsere Hochachtung ist dem AC Bensheim und seinen Helfern jetzt schon gewiss.

Besondere, vielleicht einmalige Preise, wird es für die Sieger und Platzierten dieses BEBA-Mach1 JKS Cups 2020 geben. Dies ist auch Dank der Unterstützung anderer, sich in der Motorsportjugend tummelnden, Sponsoringpartner dieser Veranstaltung möglich. Es wird einige interessante „Features“ im Rahmen des Gesamtkonzepts geben, soviel können wir schon mal verraten, lasst euch überraschen.

„Wir hoffen, euch hiermit alle, zum jetzigem Zeitpunkt möglichen, Informationen gegeben zu haben. Es würde uns freuen, euch ein wenig Vorfreude auf dieses besondere Event vermittelt zu haben. Für weitere Fragen zur geplanten Veranstaltung könnt ihr jeder Zeit mit uns über die bekannten Kontakte kommunizieren.“

Hier das angekündigte Interview bei der GTC zum Thema Kartslalom Supercup 2020 in Bensheim

September 17th, 2020

Der amtierende Deutsche Jugend Kart Slalom Meister – David Karl vom ADAC Südbayern – will unbedingt in Bensheim beim BEBA-Mach1 Event sein Können unter Beweis stellen, aber wie kann er dabei sein ?

September 15th, 2020
David Karl (ADAC Südbayern) – Ein Moment der sein Leben verändert ! Deutscher JKS Meister der Jahre 2018 und 2019. Im Corona Jahr 2020 möchte er unbedingt am größten überregionalen und Verbandsübergreifenden Event – dem BEBA-Mach1 JKS Cup in Bensheim teilnehmen.

David Karl vom ADAC Südbayern will unbedingt in Bensheim beim BEBA-Mach1 Jugend Kart Slalom Cup 2020 starten und sein außergewöhnliches Talent unter Beweis stellen. Wie aber ist das möglich? Das fragt sich nicht nur David Karl, seine Eltern und die Clubkammeraden. Eine Frage die JKS Deutschland seit einigen Tagen bewegt. Die Telefone glühen, Facebook, Whats App und Instagramm stehen kaum still, so die Organisatoren.

Ein Bild aus vergangenen Tagen. David Karl auf dem Weg zum Titel 2018. BEBA und Mach1 sind die Partner aus der Industrie nicht nur auf dem Motorsportlichen Weg von David Karl, sondern sie engagieren sich bereits über viele Jahre für die Basis des Jugend Motorsports.

Die Organisatoren geben folgendes bekannt: Alle JKS treibenden Motorsportverbände und deren Regionalverbände erhalten in diesem durch die Corona Pandemie so stark belasteten Jahr die Möglichkeit je Klasse eine so genannte Wildcard zu buchen. Welcher Fahrername schlussendlich hinter dieser Wildcard Buchung steht, muss der Verband erst final am 26. Oktober den Veranstaltern bekannt geben. Es besteht also die Möglichkeit noch Qualifikationen durchzuführen, falls das nicht schon auf den Weg gebracht wurde. Die Ausschreibung, mit allen notwendigen Anmeldeinfos, sollen die Verbände/Regionalverbände (Motorsport Fachabteilungen) und teilweise auch deren Beauftragte am Mittwoch den 16. September 2020 erhalten. Sie haben dann Zeit bis zum Freitag den 18.09.20 ihre Wildcards über das in der Ausschreibung genannte Einschreibeportal zu machen und die Einschreibegebühr zu überweisen.

Im Laufe des Freitags 18.09.20 werden wir dann die Ausschreibung auf all unseren Medien öffentlich machen. Nun haben die Fahrerinnen und Fahrer sowie deren Eltern und Betreuer sowie ihre Clubkammeraden die Möglichkeit sich unsere Ausschreibung etwas genauer anzusehen und sich zu endscheiden ob sie gern dabei sein wollen. Vorgesehen haben wir dann das wir am Sonntag Abend (20.09.20) das Einschreibeportal für alle öffnen. So haben auch die normal Berufstätigen die Chance sich am freien Sonntag Abend noch einzuschreiben. Endscheident ist die Einschreibe Zeit (wer zu erst ist, ist dabei – wer zu spät ist- wenn die jeweiligen Klassen schon voll sein sollten – kommt auf die Nachrückerliste). Fest eingeschrieben ist man erst dann, wenn die Startgebühr auf dem Organisatorenkonto eingegangen ist.

Das ist der Plan der Organisatoren für die Einschreibung. Nach aktuellem Stand ist es möglich das sich an den geplanten Einschreibezeiten noch etwas ändern kann. Daher ist es für alle Interessierten von höchster Wichtigkeit sich permanent über unsere Medien (Homepage, Facebook, Instagram) auf dem neuesten und aktuellsten Stand zu halten.

David Karl schnuppert bereits im KSR Langstreckenteam in die GTC hinein. Hier beim Corona bedingt verspäteten Saisonauftakt in Belleben. Die GTC einer von vielen Partnern des BEBA-Mach1 JKS Cups 2020 die mit ihren zur Verfügung gestellten Siegerpreisen den Weg eines talentierten JKS Fahrers in die Zukunft weiterentwickeln möchten.

Nun weis auch David Karl wie er in Bensheim am 31.10. und 01.11. 2020 sein sicherlich außergewöhnliches Können unter Beweis stellen kann. Wird es ihm Gelingen eine Wildcard seines Regionalverbandes zu erobern? Oder, wird er den Weg über die freie Einschreibung, bei der man genauso schnell sein muss wie im Motorsport, wählen müssen? Das sind die Fragen der nächsten Tage und Wochen im Vorfeld dieses Events in Bensheim.

Eine Ankündigung schon mal vorab: Ein Interview mit David Karl gibt es demnächst in einem Slalom Spezial auf Race-Report.de und natürlich hier bei uns.

Südbayrische ADAC BEBA 270 Kartslalom Meisterschaft startet bei SFG Trostberg-Kienberg in Kirchweidach doch noch in erste Saison !

September 14th, 2020

Südbayerische ADAC BEBA 270 Kartslalom Meisterschaft 2020
Nachbericht vom 1. und 2. Lauf am 5. September 2020 bei der SFG Trostberg-Kienberg in Kirchweidach
Auftakt der neugeschaffenen 270 Kartslalom Serie war am Samstag, den 05.09.2020 bei der SFG Trostberg-
Kienberg. Der MSC Kirchweidach unterstützte die Veranstaltung. Dafür möchten sich alle Verantwortlichen recht
herzlich bedanken.
Bereits im Vorfeld meldeten sich verbindlich für die komplette Serie 64 Fahrerinnen und Fahrer in insgesamt vier
Altersklassen aus ganz Südbayern an. Der ADAC Südbayern schaffte dafür zwei identische 270ccm Karts der Fa.
Beule Kart an, die nur bei dieser Meisterschaft gefahren werden. Auch die Firma BEBA Rubbertec aus Vöhl-
Buchenberg konnte man als Kooperationspartner für die Meisterschaft gewinnen, vielen Dank dafür.
Bereits beim Trainingstag im August bei der MSG Sonthofen waren sich alle Beteiligten einig, dass sich diese neue
Veranstaltungsserie als eine Bereicherung im Slalomkartsport entwickeln wird. Stärkere Karts mit 270ccm und 9
PS, die auf einem größeren Areal durchaus Geschwindigkeit erreichen können, lassen auch erfahrene, dem
Jugendsport entwachsene Piloten, wieder gerne ins Cockpit steigen.
Der Start begann für die beiden jüngeren Altersklassen ab 8.30 Uhr. Die Startnummernvergabe erfolgte in allen vier
Altersklassen nach Eingang der jeweiligen Einschreibung. Sonnenschein und angenehme Temperaturen boten für
alle Beteiligten den ganzen Veranstaltungstag über faire Bedingungen. Gestartet wurde auf einer eigens dafür
gesperrten Straße bei Kirchweidach. Der flüssig aber anspruchsvoll gesteckte Parcours wurde von den meisten der
insgesamt 58 Starter mit Zeiten von unter einer knappen Minute bewältigt. Einige knifflige Passagen forderten auch
den erfahreneren Piloten höchste Konzentration ab.
Herausragend gefahren sind Leon Ehleider (MSC Schrobenhausen) und Florian Kennerknecht (MSG Sonthofen).
Beide konnten in beiden Veranstaltungen ihr fahrerisches Können unter Beweis stellen. Mit insgesamt vier
fehlerfreien und sehr schnellen Wertungsläufen dominierten sie ihre Alterklasse und siegten in beiden
Veranstaltungen. Als Lohn gab es jeweils zwei Siegerpokale. Doch auch Fahrerinnen und Fahrer die hier zum ersten
Mal bei einem 270 Kartslalom Lauf an den Start gingen, freuten sich bei der Siegerehrung über einen Pokal und
deuteten an, dass mit ihnen bei den kommenden Veranstaltungen zu rechnen ist.
Ganz gespannt sind alle, Fahrerinnen, Fahrer, Betreuer und Trainer auf die nächste Doppelveranstaltung. Diese
findet am Samstag, den 19.09. bei der MSG Sonthofen statt.

Auch der ADAC Mittelrhein startet in die Corona – Kurzsaison. MSC Nahetal-Bad Kreuznach richtet erfolgreich den Auftakt aus.

August 31st, 2020

In Zusammenarbeit mit dem ADAC wurde ein Sicherheitskonzept entwickelt, dass es den jungen Motorsportlern ermöglichte, nach langem Warten wieder einmal Rennluft zu schnuppern. Bei bestem Wetter konnten die jungen Motorsportler in Bad Kreuznach ihre Klasse unter Beweis stellen. Zur Freude der Gastgeber über eine gelungene Veranstaltung trugen auch 3 Klassensiege bei. Mit 19 Startern hatten die Gastgeber das stärkste Team ins Rennen geschickt. Bestens mit den äußeren Begebenheiten vertraut, nutzten sie ihren Heimvorteil.

Die am stärksten besetzte Klasse war die Klasse 3. Auch hier stellte das MSC Team am Ende den Tagessieger.

Fahrtleiter Mike Schwenk erntete viel Lob seitens der Teilnehmer als auch des ADAC für die perfekte Organisation unter erschwerten Bedingungen. Für den MSC war das Heimrennen ein voller Erfolg sowohl in sportlicher als auch in organisatorischer Hinsicht.

Motorsport-Vereinsleben nimmt wieder Fahrt auf – Nordbadischer ADAC Jugendkart Cup 2020 unter strengen Hygieneauflagen gestartet – BEBA Slalom Runner nach langer Corona Pause endlich wieder im Einsatz.

August 28th, 2020

Nachdem die Motorsport-Jugend monatelang auf Trainings und Wettbewerbe verzichten musste, durfte sie ihrer Leidenschaft am Wochenende endlich wieder nachgehen. Mit dem ersten Kartslalom-Lauf am vergangenen Samstag beim MSC Walldürn startete nicht nur der Nordbadische Jugendkart Cup 2020, sondern auch das Clubleben in den Ortsclubs des ADAC Nordbaden e.V. aus der Corona bedingten Zwangspause. Fünf weitere Läufe sind bis Ende Oktober geplant, bevor das große Finale am 7. November als Nachtlauf beim MSC Altenbach ausgetragen wird.

Die Durchführung der Veranstaltungen basiert auf einem strengen Hygienekonzept. So darf beispielsweise pro Fahrer nur eine Begleitperson mit auf das Gelände und beim Betreten muss eine ausgefüllte und unterschriebene COVID-19-Selbstauskunft abgegeben werden. Zuschauer sind generell verboten. Außerdem gilt in bestimmten Bereichen die Maskenpflicht und auf die Einhaltung des Mindestabstandes muss auf dem gesamten Veranstaltungsgelände geachtet werden. Auch Personenansammlungen bei der Siegerehrung sind verboten, danach muss das Gelände unverzüglich verlassen werden. Trotz der strengen Regelungen war die Freude am Wochenende groß. Auch Mareike Fabry, stellvertretende Leiterin der Abteilung Motorsport und Klassik beim ADAC Nordbaden, zeigte sich nach der ersten Veranstaltung zufrieden: „Es ist schön zu sehen, dass der Motorsport jetzt wieder lebt. Vor allem für die Jugend, die in den vergangenen Monaten auf so vieles verzichten musste. Jetzt können sie ihrer Leidenschaft wieder nachgehen, wenn auch unter strengen Auflagen.“

Bis heute ist Kartsport der perfekte Einstieg in den Motorsport. Michael Schumacher, Ayrton Senna, Alain Prost und Sebastian Vettel machten es vor. Wie in der Formel 1 wird auch beim Kartslalom je nach Wetter mit Slicks, Regenreifen oder Intermediates gefahren. Allerdings herrscht im Vergleich zur Königsklasse des Automobilsport absolute Chancengleichheit – zumindest was das Fahrzeug angeht:

Alle Teilnehmer fahren nämlich mit den gleichen Karts der Marke JS1 A01 Mach1 mit einem GX200 Viertakt-Motor. Hier geht es vorrangig um die Verkehrserziehung der Jugend, also die Fahrzeugbeherrschung, Reaktionsschnelligkeit und Übersicht. Höchste Konzentration ist folglich von den Jugendlichen im Alter von 7 bis 18 Jahren gefragt, um die 6,5 PS-starken Karts fehlerfrei durch Tore, Gassen, Kreisel, Brezel und den Schweizer Slalom zu lenken. Erst in zweiter Linie zählt die Geschwindigkeit.

Veranstaltungen 2020

23. August 2020 MSC Walldürn
30. August 2020 – MSC Oberderdingen
6. September 2020 – AMC Reilingen
13. September 2020 – ASC Wilhelmsfeld
20. September 2020 – MSC Altenbach
11. Oktober 2020 – MSC Nußloch
7. November 2020 – MSC Altenbach (Nachtlauf)

Quelle: Pressemeldung ADAC Nordbaden e.V.

ADAC Rookies Cup 2020 Südwest mit gelungenem Auftakt in Uchtelfangen. BEBA Reifen sind bei den Einsteigern erste Wahl.

August 13th, 2020

Der ADAC Rookies Cup Südwest 2020, organisiert vom KC Tier hat einen Ausrufezeichen gesetzt mit ihrer ersten Veranstaltung auf der Rennstrecke in Uchtelfangen. Ein fast 20 Fahrer starkes Feld erfreute die Organisatoren bereits vor den ersten Rennrunden. Auch das Team von BEBA Kartreifen freut sich sehr das die lange Vorlaufphase bedingt durch die Corona Pandemie nun endlich zu Ende gegangen ist. Der Kart Club Trier hatte alles bestens und Corona gerecht organisiert, sodass alles in bester Ordnung war. Nun können die verbleibenden Rennwochenenden kommen waren sich alle am Schluss einig. Eine tolle Sache, dieser Rookie Cup.

Saisonauftakt nach Maß für Honda Spirit – MSC O hadert mit der Technik – Waschbären überraschen, aber dann doch im Pech. Neue BEBA Reifen für die GTC überzeugen !

August 13th, 2020

GTC Saisonstart in Belleben Saisonstart Anfang August, neue BEBA Kartreifen für die GTC, Hygiene Konzept an der Strecke, Partyverbot im Fahrerlager und Mundschutz bei den Boxenstopps. Das sind die Fakts des Jahres 2020 für die Langstreckenfreaks der German Team Championship wo ja der Spaß am Kartfahren und das Miteinander im Vordergrund steht. Trotzdem allem fand sich ein akzeptables Feld von 25 Mannschaften in Belleben zu den beiden ersten Läufen über 9h und 3h ein. Und die wurden durch ein Ultra abwechslungsreiches und spannendes Rennen belohnt. Vorab : Die neuen BEBA Kartreifen bestanden ihre Feuertaufe mit Bravour. Außentemperaturen nahe der 40 Grad Marke verlangten dem neuen schwarzen Gold gleich im ersten Race alles ab was man sich als Reifenentwickler so denken kann an Extremen. BEBA vor Ort – na klar – und das bereits ab Donnerstag, denn dort begann das schnuppern der Teams an den neuen Reifen. Neues Setup war notwendig. Erfüllen die neuen Pneus aus dem Hause BEBA auch die hochgesteckten Erwartungen der Organisation, das war die Frage aller Fragenaus Sicht des BEBA Teams. Die Antwort: Ja ! Feuertaufe mit Bravour bestanden. So kann es weiter gehen. So manchens Team zeigte sich überrascht was in der zwangsauferlegten Corona Pause da entstanden ist in der Reifenfertigung. Pole für den MSC Oberflockenbach mit einer Traumzeit. Keine Überraschung. Das Top Team mit dem Top Fahrer hatte sich schnell auf die neuen Reifen eingestellt – alles sicher und bis ins kleinste Detail schien abgestimmt. Aber der große Vorsprung von mehr als 2 Zehntel auf Honda Spirit überraschte, genau wie der 4.Platz von FirEx Racing die als Aufsteiger direkt vom Cup in die Topklasse wechselten.Nach dem Start, bei besten Bedingungen, setzte sich die Pole Mannschaft gleich ab und legte gegenüber dem Quali noch ein Schippe nach. Der MSC Oberflockenbach konnte in allen Phasen fast 0,5 Sekunden schneller den Kurs umrunden als die Verfolger. Wie machen die das, rätselte man im Fahrerlager. Statt den Anschluss zu finden, verabschiedeten sich schon einige Teams in die hinteren Regionen. Bei den Hausexperten lockerte sich der Krümmer, bei Honda Spirit riss das Starterseil und eine 10 Sekunden Strafe wegen Speedlimit kam obendrauf. So hießen die ersten Verfolger des MSC Oberflockenbachs nach 3 Stunden Mann-Filter Team RBM mit ihrer „Mini-Mamba“ FirEx Racing, WGKC Mach1, Team ADAC Nordbaden und Cool Runnings. Alle schon mindestens 1 Runde hinter dem Führenden. Das Kollektiv Seidel Racing Team muss nun ebenfalls abreißen lassen, auch hier lockert sich der Krümmer. Ziemlich genau nach der Halbzeit ging es dann ab. Der MSC Oberflockenbach, mittlerweile 2 Runden in Führung, rollt mit Kettenproblemen aus und verliert anschließend 5 Runden bei der Reparatur. Die Mini-Mamba mit der #006 ist nun locker in Führung vor den Cool Runnings. Diese wiederum träumen kurze Zeit später vom Gesamtsieg, als das Mann-Filter Team mit einer defekten Spurstange nach Unfall zur Reparatur muss. Die Hoffnung der Cool Runnings ist nur von kurzer Dauer, da später auch das Starterseil reißt. FirEx hat sogar Möglichkeiten auf den Gesamtsieg, leider macht die Bremse schlapp. Messebau Racing ist nun vorn. Die kämpfen mit einem krummen Chassis aber sonst ist alles im Lot, bis bei deren Tankstopp kurz der Strom ausfällt. Diese paar Sekunden reichen aber um die Honda Spirit wieder an die Spitze zu bringen, dicht gefolgt nun wieder vom MSC Oberflockenbach. Was ging hier ab? Die Floockies bekamen praktisch 5 Runden von den Gegnern geschenkt. Da auch der Speed noch da ist, schieben sie sich locker an Honda Spirit vorbei. Man setzt sich langsam wieder ab und führt 1 Stunde vor Schluss wieder mit einer Runde Vorsprung auf Honda Spirit und Messebau Racing. Wer nun gedacht hätte „Das war es“ sah sich getäuscht. 10 Minuten später steht die #34 erneut auf der Strecke, Kettenblatt gebrochen. Das war es aber dann wirklich. Die letzte ½ Stunde passiert nichts wesentliches mehr und Honda Spirit gewinnt knapp vor Messebau Racing. Platz 3 holt sich OSM Motorsport und gewinnt damit auch die Trophy Klasse. P4 für die Hausexperten.de vor der Mann-Filter Team RBM Mannschaft. Der MSC Oberflockenbach kommt nur auf P9 mit entsprechend enttäuschten Gesichtern. Was für Rennen!In der Trophy feierte also OSM Motorsport einen starken Sieg vor den Cool Runnings und EM Racing Cheb. In der Cup Klasse gab es einen Doppelsieg für die K-Race-Tec Mannschaft aus Bad Camberg. Die Jungs konnten mit ihrem GP Chassis die ABR Junioren auf P3 in Schach halten.Das folgende 3h Rennen am Sonntag verlief dagegen weniger spektakulär. Im verregneten Qualifying holte sich der MSC Oberflockenbach die Pole. In der Startaufstellung hörte der Regen auf und das gesamte Feld wechselte noch auf Slicks. Halt, FirEx Racing und die Dauerbrenner (#3) versuchten es mit Regenreifen. Gerade die Mannschaft von Dauerbrennen Endurance hatte wohl auch keine Wahl. Diese Rookie Mannschaft war gerade Mal mit zwei Personen vor Ort. Vater und Sohn, Luca und Frank Elsäßer meisterten alles in Personalunion. Taktik, Schrauben, Fahren, Vorläufer. Lediglich der Helfer in der Tankbox fehlte, wurde aber durch die KSR Mannschaft kompensiert, die dann auch beim Wechsel auf die Slicks mit anpackte. Bis dahin hatte man sich vom letzten Platz bis auf den 10 Gesamtrang nach vorn gearbeitet. Starkes Debüt, welches mit P3 in der Masters-Klasse belohnt wurde.Um den Gesamtsieg wurde hart gefightet. Der MSC Oberflockenbach immer mitten drin, aber der Speed vom Vortag fehlte. Im Gegenteil, dieses Mal war Honda Spirit das Maß aller Dinge. Die konnten locker 4 Zehntel schneller fahren als der Rest der Welt. Trotzdem musste man auf der Hut sein. Mehrere Pace-Kart Phasen galt es richtig zu nutzen und die Pit-Stops richtig zu planen. Für den amtierenden Meister reichte es am Ende nur knapp. Egal, Doppelsieg zum Saisonauftakt, was will man mehr. Die 006 der Mann-Filter Truppe heizte der #22 aber mal richtig ein. Im Ziel lag man nur 8 Sekunden zurück auf Platz 2 und hatte die Oberflieger des MSC O im Griff. Diese wiederum waren froh endlich ein Rennen ohne Defekte auf einem Top-Platz zu beenden. Die Hausexperten.de wurden starker Vierter vor dem besten Trophy Team, der #15 vom Team ADAC Nordbaden. Im Cup hatte erneut die K-Race-Tec Mannschaft die Nase vorn und das auf einem tollen 10. Gesamtrang.Der Auftakt in Belleben ist also mehr als gelungen und für den nächsten Schlagabtausch haben sich jetzt schon drei zusätzliche Mannschaften angekündigt.

BEBA Cup 2020 – Der erste und zweite Lauf – neue Reifen beindrucken !

August 13th, 2020

Extreme Hitze erschwerte für alle teilnehmenden Teams und die Organisatoren die Bedingungen an diesem ersten Rennwochenende der verkürzten Saison 2020 in der GTC. Vor den ohnehin durch die Corona Pandemie schon stark gebeutelten Teams lag eine mega Aufgabe denn der Reifenhersteller und Serienausrüster BEBA Rubbertec hatte neue Reifen im Gepäck ! Keines der Teams hatte aufgrund der bekannten Corona Vorgaben bis zu diesem ersten Rennwochenende die neuen GTC Reifen testen können. Für alle also ein Sprung ins Ungewisse. Auch für den Reifenhersteller selbst. Selbst unter den extremen Temperaturen, welche den neuen Reifen eine ganz besondere Leistung abverlangten wussten die neuen GTC Reifen zu beeindrucken. Die Teams brauchten nicht lange um sich auf die neuen Reifen einzustellen. Setup Anpassungen waren aber sehr wohl notwendig. So war der Freitag als Trainingstag schon ein ganz wichtiger Tag um das richtige “ neue“ Setup zu finden. K-Race-Tec mit grandiosem Auftakt zum Auftakt in Belleben. Fast jedes BEBA Cup Team konnte persönliche Glanzlichter setzen. Beispiele: Die neue junge Mannschaft der PRS Berlin e.V., nachdem am Samstag noch der Rahmen der #70 brach, fuhren die Youngster bei ihrem Debüt einen starken 5. Cup Rang am Sonntag heraus. Die Kids aus der #52 von ABR-KBJ Junior Team fuhren ein Regen-Quali am Sonntag als ob sie schon ewig in der GTC unterwegs sind. P5 im Gesamtklassement! Das war mal eine Ansage. Die jüngsten im neuformierten Cool Runnings Junior Team, stellten sich am Sonntag rotzfrech auf das Cup-Podium P2 im 3h Rennen. Hut ab. Der Rheintal MSC bei ihrem GTC Debüt, noch dazu mit einem in der GTC unerprobten Kali-Kart fuhren beim 9h Rennen lange auf P2, überzeugten mit ihrem Speed und verpassten mit Rang 4 nur ganz knapp ihren ersten GTC Pokal. EuroRacing, erfahrenes Team aber ganz „frische“ GTC-Piloten. Trotz Zeitstrafe (Fahrerwechsel mit laufenden Motor) gleich beim ersten Rennwochenende auf P3 am Sonntag. Oder aber auch die Dauerbrenner Endurance Mannschaft mit der #3. Als Zweimannteam nach Belleben angereist managte man alles in Eigenregie, lediglich die getrennte Boxengasse hatte man nicht auf dem Schirm, wobei die KSR Mannschaft einsprang und beim Tankvorgang half. Keinerlei GTC Erfahrung, gebrauchtes Kart bei Messebau Racing gekauft und so in das erste Quali das auch noch recht nass war. Man startete als einziger auf Slicks und fuhr vom letzten Platz bis auf P10 im Gesamt-Klassement nach vorn! Überstrahlt wurden all diese Erfolge aber vom Rookie of the Year 2019. Die Bad Camberger Mannschaft von K-Race-Tec, bringt nach dem Vorjahreserfolg nun gleich 2 Mannschaften an den Start. Die Kinderkrankheiten an ihrem GP-Chassis sind längst ausgemerzt und zeigt sich Langstreckenkompatibel. Im 9h Rennen gelang der #68 vom K-Race-Tec fast der Sprung in die Top-Ten! Beide Karts liefen problemlos und ein richtig starker Doppel-Cup Sieg war der verdiente Lohn. Der Sprung in die Top-10 gelang dann im Heavy Weight Rennen. Erneuter Cup Sieg für die #68 nun auf dem 10. Gesamtrang. Was für ein Auftakt! Da kann man ruhig über die Zeitstrafe für das Schwesterkart (mit laufendem Motor in die Tankbox gefahren) hinwegsehen. Für K-Race-Tec bedeutet dies nun, Doppelführung in der Meisterschaft nach 2 Rennen. Die Kids von ABR liegen auf P3 in der Meisterschaft und es wäre durchaus mehr drin gewesen, wenn man bedenkt das die letzten Minuten des 3h Rennens ohne die #52 stattfand. Zuerst verhakte man sich bei einem Überholmanöver bei den Teamkollegen (zu früh wieder eingeschert) und fand sich anschließen im Maisfeld wieder. Dann strandete man 5 Minuten vor dem Ziel auf der Strecke.

David Watts wins on BEBA Race Runner BBB TAB – Formula Blue Challenge 2020 – Round 1

April 18th, 2020

The drivers at the Clay Pigeon Circuit on March 8th in the opening round of the Formula BLUE Challenge were subjected to a weekend of high winds, cloud, rain and hail. As a consequence, some racers were caught out being slick shod when it rained halfway through a heat. Those drivers who gambled on wet tyres scored well!   The front row of the Final consisted of Dave Watts on Pole and Stuart Gray opposite. The second row had Anthony Cleal and Nigel Vickery.

Before the Final, the heavens opened up once more so there was no doubt over the wets or slicks decision issue. Some drivers did, however, opt for intermediate wets and suffered a little during the race. From the ‘off’, Watts forged into the lead followed by Gray and Cleal. Paul Alexander and Russell O’Neill forced their way past  Vickery into 4th and 5th places. Michael Bell accounted for Rob Mortimore. From the back, Alex Fortune rocketed up to 11th passing Ron shone, Kevin O’Neill and Mark Cook in the process.  Into lap two and Cleal’s race was over, hitting a pool of water he slid off into the barriers. Russell O’Neill passed Alexander in the confusion. Fortune continued his change passing Waldron for 9th spot. Lap three and Serita Shone was by Mortimore and into 7th place. Fortune followed her through. Cook scraped past Waldron and Kevin O’Neill outgunned Ron Shone.  Next lap and Vickery slid wide allowing Bell, Serita Shone, and Fortune through. Ron shone re took Kevin O’Neill, who as the rain turned to hail was struggling on his intermediate wet tyres. Lap five and Cook spun 360 degrees in the wet, taking Mortimore with him. Although Cook was able to continue, Mortimore suffered a steering breakage and had to retire. Waldron took the opportunity  to  pass them both.  Half distance and Watts was clear at the front. Passing backmarkers would look to be his only concern. Not so behind, as Russell O’Neill was hounding Gray trying every which way to find an opening to get past.  A little way back a battle royale was taking place between Alexander, Bell, Serita Shone, Vickery and Fortune. On lap nine, the pressure finally told as Gray spun, allowing O’Neill through. Gray was able to recover before the chasing pack was on him. Alexander also succumbed to the pressure of the group on his rear bumper, on lap twelve and he spun losing six places. On the penultimate lap with Watts cruising in the lead. O’Neill was equally secure in 2nd place with Gray 15 seconds adrift. Serita Shone finally found a way past Bell and Fortune accounted for Vickery.

So to the chequered flag, with a Pole to Flag win for David Watts. Three seconds adrift, O’Neill had gradually closed him down achieving the fastest lap in the process. 3rd over the line was Stuart Gray. A tight finish for the chasing group saw Serita Shone cross the line ahead of Mike Bell, Alex Fortune and Nigel Vickery.

When the grid and finish points were added together, David Watts emerged as the clear winner on Zero points, with Stuart Gray in 2nd place and Russell O’Neill in 3rd. Nigel Vickery came in 4th ahead of Mike Bell and Serita Shone, who tied for 5th place.

In the Master sub-group, Gray took the lead on 2 points in front of Russell O’Neil on 5 points and Vickery with 7 points.
Gray also established a lead in the Veteran section. this time from Vickery and a tied pair of Alexander and Waldron.  With a near clean sweep, Gray now heads the Legend sub-class from  Mark Cook, with a tie for 3rd between Kevin O’Neill and Ron Shone.  Cook, who nearly went home when the weather was at its worst, ended up leading the Top Weight section with Ron Shone and Rob Mortimore 5 points adrift sharing 2nd spot.

difference cbd oil and marijuana, consumer reports magazine, thymoma classification, trippy weed drawing, cbd content in hemp, water based cbd, cbd oil for beginners, cbd hemo oil vs medicinal marijuana, cookies melrose, negative effects of cbd, how cbd tinctures work, cbd hemp oil drug interactions, does cbd affect drug test, beneficios de cbd, cbd oil legal va, cat cbd hemp oil, how to update smok alien, plus gummies cbd, koa smith, what does cbd oil mean, medical marijuana cream for arthritis, cbd oil travel to europe, how to make cbd bath bombs, abc news cbd oil, hemp oil cbd, can you take benadryl and cbd oil together, cbd oil for tooth infection, is cbd flower legal in texas, great american sleep shop, goldbond ultimate healing, buy cbd oil in washington state, does cbd oil show up on drug tests, wa cbd oil, extracting hemp oil, lazarus cbd review, high cbd and thc strains, cbd water reviews, buying cbd oil in michigan, cannabidiol schizophrenia, how to use does, nerve pain away ingredients, in my feelings lyrics, zatural cbd oil, rad cbd, cbd com coupon,

Grand Finales 2020 – Nürburgringarena !

Dezember 1st, 2019

Nun ist es raus ! Die Zeit der Spekulationen- was denn da nun kommen wird – hat ein Ende. Auf der Motorshow Essen gewährte uns Jürgen Hieke Einblicke in die weit vorangeschrittenen Planungen für ein Mega Event was es in dieser Form im Jugendmotorsport nocht nicht gegeben hat. Die Grand Finales 2020 im Jugendmotorsport ! In Anlehnung an diverse Vorreiter im Erwachsenensport soll am Wochenende 23 bis 25 Oktober 2020 die Nürburgringarena im Zentrum des Jugendmotorsports stehen. Alle Deutschen Meister werden hier an diesem Wochenende gepaart mit einer VLN Veranstaltung ermittelt. Ein Mega Event wirft seine Schatten voraus. Ein Event worauf sich alle freuen und welches ein großes Ziel für alle Jugendmotorsportler, die in eine lange Saison starten, ist (O Ton – Jürgen Hieke). Hier schlägt das Herz des Motorsports ! Wenn alles seinen geplanten Gang geht, könnte das erste Grand Final Kart auf dem BEBA Stand (Atrium 1 Stand AT-03) bei der Kartmesse in Offenbach (25. und 26 Januar 2020) zu sehen sein.

DMSJ Finale 2019 in Lübeck

ADAC Bundesendlauf Jugendkartslalom 2020 beim ADAC Ost Westfalen Lippe – BEBA auch 2020 Reifenpartner.

Dezember 1st, 2019

Im Rahmen der Motorshow Essen hat Wolfram Lehmann (Sportsekretär ADAC OWL) schon einmal einige Details zum ADAC Jugendkartslalom Bundesendlauf 2020 beim ADAC Ost Westfalen Lippe bekannt gegeben. Gefahren wird auf Mach 1 Karts. Die Bereifung ist BEBA Slalom Runner für die Slicks, BEBA Intermediate Runner für Mischbedingungen und BEBA Wet Runner für Regenwetter. Wo genau die Veranstaltung im Oktober 2020 stattfinden wird, konnte Wolfram Lehmann zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht final bekannt geben. Es gibt plötzlich, völlig unvorhersehbar, Genehmigungsprobleme auf dem geplanten Gelände. Sobald weitere Infomationen möglich sind wird Wolfram Lehmann berichten.

Mach 1 Kart und BEBA Slalom Runner beim ADAC JKS BEL 2019 in Sinsheim das ist auch das Fahrzeugequipment für das Jahr 2020 beim ADAC OWL